Artikelformat

Anzeigenpositionen um jeden Preis?

Oftmals finden sich Online-Marketer in der Situation wieder, dass sie hohe Anzeigenpositionen bei Suchmaschinen um sprichwörtlich jeden Preis halten möchten, egal ob der monetäre Nutzen dann noch vorhanden ist. Die menschliche Psyche lässt sich durch hohe Anzeigenränge anscheinend leicht beeindrucken. Rationale Gedanken im Hinblick auf optimale Gebote, die den Gewinn signifikant steigern könnten, jedoch eine niedrigere Anzeigenposition bedeuten würden, sind da ganz schnell dahin.

Die folgende Grafik zeigt, dass es sich beim Weg vom profitablen CPC zum CPC, der enorme Verluste einfahren kann um eine heikle Gratwanderung handelt:

Würde man, wie durch den Verlauf der Kurven veranschaulicht wird, z.B. den CPC für ein Keyword hier von 1,00 € auf 1,30 € anheben,  würde es mit der Profit-Kurve ganz schnell steil bergab gehen.

Häufig ist es der Fall, dass die Gebote für 80% der Keywords optimal gesetzt werden. Die restlichen 20 % befinden sich aber oftmals in dem Bereich, in dem extrem hohe Verluste erzielt werden, was die gesamte Performance erheblich belastet. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Es wird in derartigen Fällen nicht nur ein Verlust bei jedem einzelnen Klick erzielt, sondern man bekommt auf den Top-Positionen auch noch jede Menge Klicks.

Deshalb ist es von enormer Wichtigkeit, Gefühle beim Setzen der Gebote auszublenden und darauf zu verzichten, immer ganz oben zu stehen und viel Umsatz zu erwirtschaften. Man sollte seine menschliche Psyche überlisten und lernen, sich über den Gewinn zu freuen, der auf niedrigen Positionen oft deutlich höher ist.

Autor: 

  • http://www.bonoseo.com Mariusz

    Hallo,

    sehr interessanter Artikel, aber an was misst sich der Profit hier?
    Ist das der durschnittliche Gewinn pro 100 Clicks?

    VG aus Landshut

  • http://www.crealytics.de Andreas

    Hallo Mariusz,

    >>> …an was misst sich der Profit hier?

    Ich erlaube mir, die Frage kurz für Martina zu beantworten. Hier die zugrundeliegenden Parameter dieser beispielhaften Keyword-Auktion:
    – Verkaufspreis des beworbenen Produkts:100 €
    – Deckungsbeitrag (DB) des Produkts: 50€
    – Conversion Rate: 2% (positionsunabhängig)
    – CPC und Klicks auf unterschiedl. Positionen sind beispielhaft gewählt

    In der Spalte Profit ist also der Gewinn abgebildet, der nach Werbekosten pro Zeiteinheit in Abhängigkeit unterschiedlicher Positionen zu erwarten ist.
    Profit = DB – Werbekosten

    Grüße nach Landshut!