Post Format

Verstöße gegen die Google-Werberichtlinien sicherer vermeiden

Es ist wichtig die Werberichtlinien von Google Adwords zu verstehen, damit ein Konto richtig verwaltet wird und für die Nutzer Anzeigen geschaltet werden, die sicher und nützlich sind. Vor kurzem wurde von Google auf den Tab Anzeigen ein Symbol für Statusinformationen eingeführt. Damit werden Informationen angezeigt, die uns helfen können zu verstehen, welche Auswirkungen die Richtlinien für die Schaltung der Anzeige haben.

Jetzt wird das ganze nochmal ergänzt, mit Hilfe einer neuen Spalte namens „Richtliniendetails“. Damit können eventuelle Verstöße gegen die Richtlinien noch am Anfang vermieden werden.
In dieser Spalte kann man eventuelle Verstöße gegen die Richtlinien für alle Anzeigen einsehen und sortieren, ohne mit dem Mauszeiger einzeln über den Status zu fahren.

Zum Beispiel:

  • Freigabestatus für jede Anzeige
  • Gründe für die Ablehnung (sofern zutreffend)
  • Spezielle Richtlinien, die die Schaltung Ihrer Anzeigen einschränken können

Diese Optionen sind auch für pausierte Anzeigen verfügbar. Das kann besonders hilfreich sein, wenn man sich den Status der pausierten Anzeigen einsehen möchte oder eine Kampagne vorübergehend pausieren möchte—um eventuelle Verstöße gegen die Richtlinien zu prüfen.
Diese Spalte kann man folgendermaßen aufrufen:

  • wechseln Sie in Ihrem Konto zum Tab “Anzeigen”
  • klicken Sie auf die Schaltfläche “Spalten”, um die Spalten anzupassen
  • klicken Sie im Bereich “Attribute” auf die Option “Richtliniendetails”, um diese hinzuzufügen
  • speichern Sie anschließend die Änderungen. Nun wird auf dem Tab “Anzeigen” die neue Spalte “Richtliniendetails” angezeigt.

Laut Google kann die neue Spalte noch nicht in Berichten heruntergeladen werden. Daran wird aber gerade gearbeitet.

Author: 

Leave a Reply

Required fields are marked *.