Post Format

Rückspiegel: Keyword Visualizer, Sitelinks, Location Based Ads & farbenfrohe Google Top Ads

1. Keyword Eye – neue Visualisierungsmöglichkeit für Keywords

Das kostenlose Tool Keyword Eye bietet eine nette Abwechslung zu üblichen Keyword Tools: Die Ergbenisse kann man sich in 2D oder 3D in einer rotierenden Wolke darstellen lassen. Je nach Wettbewerbsdruck erscheinen die Keywords in rot, gelb oder grün. So sticht ein mögliches Nischen-Keyword eher aus der Masse heraus als in einer Tabelle. Zusätzlich kann man u.a. nach Land, Keyword-Type und Wettbewerb filtern und die Ergebnisse bequem exportieren. Die Daten kommen über die Google API vom Google Keyword Tool.

2. Google Sitelinks

Seit einiger Zeit können auch in Deutschland Sitelinks in die Ads eingebaut werden, sobald sich der Kunde dafür qualifiziert. Jetzt wurde die Funktion aus der Betaphase geholt, und man kann unter dem Reiter Anzeigenerweiterungen die Sitelinks zentral editieren. Die neue Funktion wurde hier von SEMplicity kurz und knapp erklärt.

3. Neue Location Based Ads für Handys

Wie internetworld.de heute morgen berichtete, kann man mit Google AdWords bald auch Handynutzer mit lokalen Anzeigen versehen, falls sie mit ihrem Smartphone surfen oder Apps nutzen. Nutzer können dann über die Anzeige die Website aufrufen, oder direkt das jeweilige Unternehmen anrufen. Eine Kurzanleitung für Location Based Ads finden Sie hier.

4. It’s all purple!

Wie vielen wahrscheinlich schon aufgefallen ist, erscheinen die Top-3 Anzeigen nicht mehr vor einem hellgelben, sonden vor einem hellvioletten Hintergrund. Google hat u.a. diese Änderung schon im Mai angekündigt, jetzt warte ich ganz gespannt auf die neuen CTR!

Author: