Permalink

AdWords match type cannibalization – How bad is the impact really?

match type cannibalization

Ever since 2010 a lot has been written about PPC keywords cannibalizing one another. As the term “cannibalization” suggests, this Google AdWords behavior of deciding which keyword to trigger is considered dangerous for your PPC campaign. But is it really as bad as public opinion suggests?

I would like to share an analysis with you that shows what impact match type cannibalization really has on an account.

Continue reading “AdWords match type cannibalization – How bad is the impact really?” »

Permalink

Google Reveals Upcoming AdWords Features & Management Tools

The latest AdWords updates were announced by Google on Tuesday at the AdWords Performance Forum, and they’re indeed promising.

 Mobile app ads

Mobile in app

Mobile app ads was of course topic number one, with “Shiny appy AdWords” as tag line, thanks for the song stuck in our brains. Google aims to help app advertisers improve discovery, usage and re-engagement with new formats and simplified workflows for use across YouTube, Display, and Search “in a single integrated solution”. Marketers will soon be provided with app keyword suggestions from google play, in-app installs for apps, improved app deeplinking for increased usage, measuring across the app life-cycle, as well as a true view companion for apps. Continue reading “Google Reveals Upcoming AdWords Features & Management Tools” »

Permalink

New layout and content for crealytics’ PPC blog

old_blog_design

Since 2009, the crealytics’ PPC blog is providing its readers exciting insights into pay-per-click advertising as well as looks behind the scenes of Europe’s fastest growing PPC technology company.old blog design
In the last couple of months we thought about how we could make the blog even more interesting for readers all over Europe. Therefore, we refaced the look of the blog and made it much more appealing. Sharing and following our articles and company is now much easier.

We not only changed the look of the blog, but will provide you with much more great content. Every week we will publish at least one article with PPC insights such as practical tests, tips or data analyses. Our goal is to give commercial decision makers important PPC tools as to monitoring and performance as well as support them in taking the right decisions for their department. Regarding PPC managers, this blog will provide useful insights which can be gainfully used in the daily PPC business.

Furthermore you will be fed with news around ppc advertising and eCommerce on a regular basis. Of course we will also continue to tell you about all the exciting stuff that happens within crealytics and where the road leads us – from now on presented in English.

Happy reading!

P.S. From time to time you will see small adjustments and improvements on the blog layout as there is always something to do.

Permalink

Werbefreie Suchmaschinen 2014

Es gibt sie noch … die werbefreien Suchmaschinen. Wer bei Qwant die Ansicht auf “Liste” stellt, bekommt eine puristische Suchmaschine ohne Werbung, Google Places und sonstigem Schnickschnack. Die Suchergebnisse sind ähnlich wie bei Yahoo/ Bing.

Hier der direkte Link zur Listenansicht:
www.qwant.com/single

qwant

Die Frage ist nur: Für wie lange? Über kurz oder lang wird der französische Suchmaschinen-Neuling sicher auch Geld brauchen…

Kennt ihr noch andere werbefreie Suchmaschinen?

Permalink

Mobile Werbeanzeigen weiter auf dem Vormarsch

Die Werbeausgaben für mobile Anzeigen steigen auch 2013 und bestätigen damit den Trend, der sich seit wenigen Jahren andeutet. Im vergangenen Jahr stiegen die globalen Werbeausgaben um 105% von 8,76 auf insgesamt 17,96 Milliarden Dollar. Bis 2018 sollen die Werbeausgaben auf 94,91 Milliarden Dollar steigen, wobei sich die prozentuale Entwicklung verringern und 2018 “nur” noch 22,2% betragen soll.

 

Mobile Internet Ad Spending Worldwide by eMarketer

 

Von diesem Anstieg profitieren vor allem die beiden Internet-Riesen Google und Facebook, die 2013 insgesamt 66,8% der 17,96 Milliarden Dollar auf sich aufteilen. Auch hier zeigt sich ein Trend, denn Google verliert pro Jahr weiter Anteile am mobilen Markt (2013: -3,3%), während Facebook v.a. durch seine 945 Millionen mobilen Nutzer deutlich zulegen kann (2013: +12,1%).

 

Net Mobile Internet Ad Revenue Share by eMarketer

 

Facebook scheint den Wechsel von Desktop auf Mobile dank einiger Neustrukturierungen und neuen Werbeformaten inzwischen gut hinbekommen zu haben. Google wird trotz fast 50% Anteil am mobilen Markt weiter versuchen, die mobile Suche sowie die Darstellung und Usability von mobilen Werbeanzeigen zu verbessern und weitere Verluste zu verhindern. Beide Firmen verzeichnen intern ein starkes Wachstum der mobilen Einnahmen. Facebook nahm dabei erstmals mehr über mobile Werbung als über stationäre Werbung ein (53% vs. 47%).

Permalink

Unterwegs bei der Online Marketing Lounge und Ruby Usergroup Berlin

Online Marketing Lounge

Am vergangenen Donnerstag fand die 29. Online Marketing Lounge Berlin statt. Sie findet seit 2006 in Berlin statt und bietet Online Marketers die Möglichkeit sich in gemütlicher Runde ohne festes Programm auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und einfach Spaß zu haben.

Bei der Abendveranstaltung im Hause CROBO waren bis zu 250 Online Marketers von Berliner Unternehmen und Dienstleistern unterwegs – und crealytics mittendrin. Als Sponsor und Aussteller waren wir mit einem kleinen Stand vor Ort, um uns der Berliner Szene zu präsentieren und interessante Gespräche zu führen.

crealytics @ OML

——————————————————————————————————————-

Zudem waren wir am gleichen Abend Host des monatlichen Meetups der Ruby Usergroup Berlin. Die Rug_b ist eine Gruppe von Leuten, die sich für die Programmiersprache Ruby begeistern. Die monatlichen Treffen dienen dazu, sich in der Szene auszutauschen, neue Leute zu treffen und spannende Vorträge zum Thema zu hören. Ruby-Neulinge sind dabei stets willkommen.

crealytics ist bereits zum zweiten Mal Host eines Meetups, bei dem dieses Mal ca. 50 Ruby-Liebhaber teilnahmen.

Spannende Vorträge gab es von der ehemaligen Lehrerin Michele mit dem Titel “It Takes a Village to Make a Programmer“, von Konstantin zum Thema “Death to Cookies” und von Steve über “Ruby Storm – Distributed work on a self-scaling system using RabbitMQ“.

Beide Events werden mit Sicherheit auch in Zukunft einen festen Platz im crealytics-Terminkalender einnehmen.

Permalink

Semantische SEA-Technologie camato bei den European Search Awards nominiert

crealytics ist mit seiner semantischen SEA-Technologie camato für den European Search Award 2014 in der Kategorie “Best PPC Management Software” nominiert.

ESA 2014 shortlist button

Neben camato finden sich in der Kategorie sechs weitere Nominierte:

  • Acquisio – The New Acquisio Performance Media
  • intelliAd Media GmbH – intelliAd Bid Management
  • Kenshoo – Kenshoo Search
  • Marin Software – PPC Management with Marin Enterprise
  • MediaCom Norway – MediaCom Big Data API
  • Swydo – Swydo Reporting and Workflow Software

Letztjähriger Gewinner in dieser Kategorie war Marin Software. Insgesamt gibt es 21 Kategorien, darunter “Best PPC Campaign”, “Best Agency” oder “Best Pan European Campaign”.

“Die European Search Awards sind ein internationaler Wettbewerb, bei dem die Besten in den Bereichen SEO, SEA, Digital und Content Marketing in Europa ausgezeichnet werden. Die Beiträge werden von einer angesehen Jury aus Branchenführern und -experten bewertet. Die Bewertung erfolgt nach einem strengen zweistufigen Verfahren, darunter die vorläufige Bewertung für die Bestimmung der engeren Auswahl für die Shortlist und ein Treffen der Jury, bei dem die Beiträge im Einzelnen diskutiert und bewertet werden, um die Gewinner auszuwählen.

Jedes Jahr besuchen Hunderte von Fachleuten im Bereich Suchmaschinen und Digitales aus ganz Europa die Preisverleihung, die im Rahmen der Reykjavik Internet Marketing Conference am 28. März in Reykjavik, Island, durchgeführt wird.

Permalink

crealytics wächst 2013 um 135 Prozent

Wir konnten auch im Geschäftsjahr 2013 unser starkes Wachstum beibehalten. Nachdem wir bereits 2012 zweistellige Millionen-Umsätze erzielen konnten, steigerte sich das Wachstum 2013 erneut um mehr als das Doppelte. Einen wesentlichen Beitrag zum Umsatzanstieg leistete natürlich die erfolgreiche Vermarktung unserer semantischen SEA-Technologie camato. Allein 2013 generierten einige der weltweit größten Online-Versandhändler mit camato über 170 Mio. Euro Umsatz. Dabei sind bereits 60 Prozent der Einnahmen auf internationale Kampagnen in über 15 Ländern weltweit zurückzuführen.

 „Wir sehen, dass unsere Software camato – kombiniert mit der Abdeckung von über 15 Sprachen – die Probleme der großen, international aufgestellten Online-Versandhändler genauestens adressiert“, sagt Andreas Reiffen, unser Gründer und Geschäftsführer. „Gerade bei mehrsprachigen Werbekampagnen mit vielen Millionen Keywords und Anzeigen können wir den größten Mehrwert liefern.“

Seit der Gründung 2008 wachsen wir kontinuierlich. Zunächst haben wir den Ansatz “Profit Driven Search Marketing” etabliert: eine Strategie zur konsequenten Optimierung des Customer Lifetime Value, die heute von zahlreichen E-Commerce-Unternehmen erfolgreich umgesetzt wird. Seit 2009 entwickelen wir zudem die eigene Software camato, die Ende 2012 auf den Markt gebracht und heute bereits von zahlreichen Online-Versandhändlern erfolgreich eingesetzt wird. Die intuitiv bedienbare Software erkennt die semantischen Merkmale von Keywords und erstellt darauf basierend für Millionen von Keywords automatisiert Anzeigentexte. Zudem wählt sie relevante Zielseiten aus und berechnet auch für Long-Tail-Keywords optimale Gebote. Pro Woche liefert die Software über 30 Millionen Anzeigen aus und spart ihren Anwendern dabei rund 70% der Zeit.

„Unser Ziel ist es, camato noch intelligenter zu machen, um SEA-Kampagnen zukünftig vollautomatisch optimieren zu können. Anstatt sich mühsam mit einzelnen Keywords und Anzeigentexten befassen zu müssen, sollen SEA-Manager mehr Zeit für strategische Fragestellungen oder Datenanalysen haben,“ sagt Andreas Reiffen mit Blick auf die Zukunft.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2014!

Permalink

Frischer Wind: Vier neue Mitarbeiter bei crealytics

In den letzten Jahren entwickelte sich crealytics von einem Spin-Off der Uni Passau zu einem Technologieunternehmen mit inzwischen über 85 Mitarbeitern. Zum Jahresbeginn freuen wir uns mit Alina, Jasmin-Jessica, Christian und Michael vier neue Mitarbeiter in unseren Reihen willkommen zu heißen.

 

Mitarbeiter crealytics

Sales Mitarbeiter crealytics

Alina unterstützt unsere Sales-Abteilung seit dem 28. Januar als Sales Assistant. Alinas Lieblingsdrinks sind Kaffee und Bacardi Razz. Spinnen machen ihr zwar keine Angst, Ihre Lieblingstiere sind sie aber dennoch nicht. Als überzeugte Windows-Userin ist sie bei uns genau richtig und wir heißen sie herzlich willkommen.

 

 

 

 

Mitarbeiter crealytics

CM Mitarbeiter crealytics

Jasmin-Jessica ist seit dem 03. Februar als Werkstudentin im Bereich Campaign Management in unserem Passauer Büro beschäftigt. Nach internationalen Erfahrungen in den USA und Italien studiert sie jetzt den Master of Business Administration und neuerdings auch International Cultural Business Studies in Passau. Wir freuen uns, dass sie bei uns gelandet ist.

 

 

Mitarbeiter crealytics

CM Mitarbeiter crealytics

Ebenfalls seit dem 03. Februar als Werkstudent im Bereich Campaign Management in Passau ist Christian. Seine verrückteste Erfahrung war herauszufinden, dass kein Vergnügen vorübergehend ist, denn der Eindruck, den es hinterlässt, ist beständig. Wir sind uns sicher crealytics hinterlässt bleibenden Eindruck bei Dir – herzlich willkommen, Christian!

 

 

 

Mitarbeiter crealytics

IT Mitarbeiter crealytics

Der letzte Neue im Bunde ist Michael, der zukünftig unseren technischen Support in Passau unterstützt. In seinem Serverkasten hat sich schon einmal eine Maus versteckt, um seiner Katze zu entgehen. Wenn er sich eine besondere Fähigkeit aussuchen könnte, würde sich Michael für Telepathie entscheiden. Schön, dass du bei uns bist, Michael!

 

 

 

Allen neuen crealytees wünschen wir einen schönen Einstieg und frohes gemeinsames Schaffen.

Ihr wollt ebenfalls Teil der Erfolgsgeschichte bei crealytics werden? Hier findet Ihr unsere aktuellen Stellenangebote.

Permalink

Google ändert AdWords-Design

Endlich! Anders kann man die Nachricht von Google, der AdWords-Oberfläche ein Facelift zu verpassen, nicht kommentieren.

Nach den eher publikumsträchtigen Produkten wie der Suche, Gmail und Maps passt Google nun auch AdWords an das neue, weltweite Design der Google-Produkte an und verspricht neben einem konsistenten “Look and Feel” auch eine einfachere, schnellere und effizientere User Experience.

Was hat sich geändert?

Das erste, was auffällt, ist eine neue Navigation. Hier nochmal das alte Layout:

 

Altes Menü

 

Viele Elemente, die zuvor in der Menüleiste waren, sind jetzt unter dem von Gmail oder dem Kalender bekannten Zahnrad versteckt. Das betrifft zunächst den kompletten Abrechnungsvorgang sowie die Kontoeinstellungen und Hilfe.

 

Neues MenüAltes Menü

 

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass im “alten” Menü nur noch Kampagnen, Werbechancen und Tools zu finden sind. Diagramme, Tabellen & Co. bekommen so etwas mehr Freiraum.

ui2

Das neue Design soll in den nächsten Wochen ausgerollt werden, ist aber z.B. in unseren Accounts zum Teil bereits sichtbar. Ob sich die neue Navigation und der Look wirklich in der Effizienz niederschlagen, wird noch zu beweisen sein. Mir gefällt das neue Design und ich freue mich über mehr Konsistenz über alle Google Produkte hinweg.